Zum Inhalt springen

BARAZA

Fortschritt durch kulturellen Austausch

Der kreative Malspass über die großen Weltreligionen: unser Malbuch der Weltreligionen für Kinder ab 5 Jahren

Version 1: deutsch / englisch / spanisch / swahili

Soeben neu erschienen mit der freundlichen Unterstützung durch Association of Master Chin Kung’s Friends at UNESCO
Version 2: englisch / arabisch / chinesisch / französisch

Runterladen - Ausdrucken - Spass haben und gleichzeitig was lernen ...



Konferenz über interkulurelle und interreligiöse Bildung

UNESCO Paris, 17. bis 19. September 2018

Die Konferenz INTERCULTURAL AND INTERRELIGIOUS DIALOGUE AND EDUCATION FOR A WORLD OF PEACE, HARMONY AND TOLERANCE wird organisiert von der Permanent Delegation of Côte d’Ivoire to UNESCO in Kooperation mit der Permanent Delegation of the Sultanate of Oman to UNESCO. der Permanent Delegation of the Federal Republic of Nigeria to UNESCO, der World Fellowship of Buddhists (WFB), der Pure Land Learning College Association Inc. (PLLC) und der Association of Master Chin Kung’s Friends at UNESCO (PAHD). Es werden 500 Teilnehmer erwartet aus aller Welt.

An den drei Konferenztagen werden in 8 Panels diverse Aspekte des Thema beleuchtet und Erfahrungsberichte ausgetauscht.

PANEL 6 befasst sich mit “Oman in its efforts for Tolerance, Understanding, Coexistence” und wird moderiert von H. E. Dr. Samira Mohamed Moosa Al Moosa, Botschafterin, Permanent Delegate of the Sultanate of Oman to UNESCO. Sprecher des Panels sind Mohammed Said Al-Mamari, Advisor to the Minister of Endowments and Religious Affairs und Direktor des Projekts "Tolerance, Understanding, Coexistence Oman’s Message of Islam"; Ministry of endowments and religious Affairs of the Sultanate of Oman und Beirat von BARAZA e.V.,Georg Popp, Präsident BARAZA e.V. und Riaz Ravat, Vice-Director, St Philip’s Centre Leicester und Beirat BARAZA e.V.

BARAZA Partner Prof. Alberto Melloni nimmt Teil in PANEL 8, “How does multi faith awareness influence Education? Sharing experiences on multi faith dialogue”. Prof. Alberto Melloni, UNESCO Chair Religious Pluralism & Peace of the University of Bologna, John XXIII Foundation for Religious Studies referiert über das Thema How does multi faith awareness influence Education?”

BARAZA Beirat Prof. Dr. Enric Olivé Serret Director of UNESCO chair for intercultural Dialogue in the Mediterranean und Full professor Contemporary History at Universitat Rovira I Virgili, Tarragona, Spain sowie Member of the advisory board of the assembly of citizens of the Mediterranean und IEMed referiert in Panel 3 zum über “Maintaining social harmony”.


BARAZA bedeutet

in der Swahili Sprache "Treffpunkt" oder "Rat". Ein Baraza kann ein informelles Treffen sein oder ein formaler Rat; in räumlicher Hinsicht ist es ein Ort, an dem man sich trifft, austauscht und gemeinsam versucht, anstehende Probleme zu lösen.

BARAZA ist ein

unabhängiger gemeinnütziger Verein, gegründet vom  gleichen Team, das auch mit der Konzeption, Realisation und Durchführung der internationalen Wanderausstellung "Tolerance, Understanding, Coexistence" betraut ist.

BARAZA versteht sich

als internationale Plattform für die Förderung des Dialogs und des Verständnisses zwischen den Menschen. In Kooperation mit internationalen Experten entwickeln wir Ideen und Projekte und suchen nach möglichen Förderern.

Top