Zum Inhalt springen

Internationaler Tag des Zusammenlebens in Frieden

Am 8. Dezember 2017 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen auf ihrer 72. Tagung einstimmig die Resolution 72/130 im Konsens ihrer 193 Mitgliedstaaten, die den 16. Mai als jährlichen "Internationalen Tag des Zusammenlebens in Frieden" festlegten. Sie betonte, dass der "Internationale Tag des Zusammenlebens in Frieden" ein Mittel sein werde, die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft für Frieden, Toleranz, Inklusion, Verständnis und Solidarität zu fördern und eine Gelegenheit für alle ist, den tiefen Wunsch nach gemeinsamem Leben und Handeln auszudrücken, diesen regelmäßig zu mobilisieren, vereint in Differenz und Vielfalt, mit dem Ziel, eine nachhaltige Welt aufzubauen.

 

Top